THAI YOGA (Massage)


"Thai Yoga ist bewegte Meditation, 
ein kosmischer Tanz zwischen dir und mir."

Die traditionelle Thai-Massage ist eine Massagetechnik, die in Thailand unter der thailändischen Bezeichnung "Nuad Phaen Boran" bekannt ist, was soviel bedeutet wie „uralte heilsame Berührung“.

"Im wahren Thai Yoga  fließen METTA -liebevolle Freundlichkeit, VIPASSANA - meditative Erkenntnis, MASSAGE und YOGA zusammen" 

Die Thai Yoga Massage findet ihren Ursprung in Indien. Dort wurde sie vor 2500 Jahren von dem ayurvedischen Arzt und Yogi Jivaka Kumar Bhaccha entwickelt.

Was ist eine "Thai Yoga Massage"?
Es handelt sich um eine Mischung von Akkupressur, Dehnung, Energiearbeit und Meditation. Dein ganzer Körper wird sanft und achtsam bewegt, gedreht gedehnt und bearbeitet. Das schöne ist: Du brauchst beim Thai Yoga rein gar nichts zu machen daher wird dieses Form manchmal auch "Yoga für Faule" oder auch "passives Yoga" genannt.



Was ziehe ich dabei an?
Die Massage findet auf Matten auf dem Boden und in bequemer und leichter  Kleidung statt (zum Beispiel  T-shirt oder Langarmshirt + Jogginghose/Leggings). Falls du im Schulter und Nackenbereich gern auf der Haut massiert werden möchtest empfiehlt sich ein weites leichtes Shirt oder ein Trägershirt. Der Raum wird gut geheizt und du liegst auf einer Heizdecke. Zudem wirst du partiell immer wieder zugedeckt so dass du keine Angst haben brauchst das du frierst. 

Was ist bei meinen Massagen vielleicht etwas anders?
Im Vergleich zu machen Klassischen Thai Massagen hatte ich von einigen meiner Klienten die Rückmeldung erhalten meine Massagen seien etwas "sanfter", "spiritueller" oder "ruhiger" oder auch "näher".  Eine klare Kommunikation, und ein respektvoller Umgang miteinander sind mir gerade durch die Nähe meiner Massagen wichtig. 

Weitere Hinweise:
Vor der Massage solltest du möglichst zwei Stunden vorher nichts schweres essen und darauf achten deinen Körper über den Tag verteilt regelmäßig mit Flüssigkeit zu versorgen.


Foto Katharina Jung

Meine Massagen entspannen dich auf einer tiefen Ebene. Sie sind stets sanft und liebevoll, aktivieren deine Selbstheilungskräfte....und vielleicht öffnen sie auch dein Herz und berühren deine Seele


Foto Anna Virbinskis